- Wettbewerbsordnung - Download Anmeldeformular
- Albo d'Oro - Italian
- wie Treviso erreichen - English

Teatro Comunale
TREVISO

25 - 30 Juni 2007

XXXVI. INTERNATIONALER
GESANGSWETTBEWERB
"TOTI DAL MONTE"
für die Hauptrollen der Oper

COSì FAN TUTTE
ossia
La scuola degli amanti

Komisches Singspiel in zwei Aufzüge K 588

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Lorenzo Da Ponte

Ausgeschriebene Rollen

Fiordiligi soprano
Dorabella soprano
Guglielmo basso
Ferrando tenore
Despina soprano
Don Alfonso basso

Prüfungskommission
Ronald Barker, Robert B. Driver, Giuseppe Ferrazza,
Gianfranco Gagliardi (Presidente), Gabriele Gandini, Antonello Manacorda,
Cesare Mazzonis, Regina Resnik, Gianni Tangucci, Ivo Vinco

Die Oper wird im Rahmen der 2006-2007 Saisons von Teatro Comunale, Treviso

Wettbewerbsordnung (printable version)

Artikel 1
Der Wettbewerb hat internationalen Charakter. Teilnahmeberechtigt sind
Bewerber aller Nationen.

Artikel 2
Die Altersgrenze ist auf 35 Jahre festgelegt, daß heißt nur die nach dem
01.01.1972 geborenen Sänger dürfen am Wettbewerb teilnehmen.

Artikel 3
Der Wettbewerb wird in Treviso im Teatro Comunale - Corso del Popolo, 31
- vom 25. bis 30. Juni 2007 stattfinden. Die Bewerber werden eine
Einberufungsbekanntmachung bekommen.

Artikel 4
Zur Zulassung zum Wettbewerb müssen die Kandidaten das Folgende
zuschicken:
a. das anliegende Anmeldeformular;
b. den Lebenslauf;
c. eine Kopie der Zahlkarte der Einschreibegebühr von ? 50,00 spesenfrei,
die per Rundscheck, Postanweisung oder Banküberweisung an Teatri
S.p.A. Piazza San Leonardo 1, 31100 Treviso (TV) – Kontonr. 29761519
bei IBAN IT 28I 03226 12000 0000 29761519 – swift code
UNCRIT2VTVW-receiving agent UNCRITMM bezahlt werden muß.

Artikel 5
Das Teilnahmegesuch muß zusammen mit den unter Art. 4 genannten
Unterlagen spätestens binnen Montag den 11. Juni 2007.
per
• Brief an Teatri S.p.A.,Piazza San Leonardo 1,31100 Treviso (TV) tel. +39 0422 513 315
• Fax an Nr.+39 0422 513.306
• e-mail teatrispa@fondazionecassamarca.it
ankommen. Die Wettbewerbsdirektion wird die entweder ohne all die unter
Art. 4 genannten Unterlagen oder nach dem obengenannten Termin
angekommenen Gesuche nicht bewilligen.

Artikel 6
Die Teilnehmer müssen:
a. Drei Arien vortragen, die nicht aus der ausgeschriebenen Oper sind.
b. Die ausgeschriebene Oper in der Bärenreiter Ausgabe auswendig und
vollständig kennen.
c. Die Teilnehmer können die Arien eigener Wahl in jeder Sprache singen,
während die ausgeschriebene Oper in Originalsprache vorgetragen muß.

Artikel 7
Wettbewerbsverlauf:
a. erste Ausscheidung: Der Kandidat wird nach seinem Beschluß eine der
dreien vorgetragenen Arien singen.
b. zweite Ausscheidung: Der Kandidat wird, nach Beschluß der
Prüfungskommission, einen Teil der ausgeschriebenen Oper oder eine der
dreien Arien eigener Wahl vortragen.
c. Semifinale: Der Kandidat wird nach Beschluß der Prüfungskommission die
Arien eigener Wahl oder die ausgeschriebene Oper vortragen, auch im
Ensemble mit anderen Kandidaten.
d.
Finale: Nach Beschluß der Kommission können die zum Finale
zugelassenen Kandidaten eine oder mehrere Opernensembles bilden, die
die ausgeschriebene Oper oder nur Teile vortragen werden.
Auf Wunsch der Kommission können die Wettbewerber während jeder
einzelnen Prüfung mehrmals zum Vortrag aufgerufen werden.
Nach Abschluß des Finales werden die Preisträger ausgerufen werden.

Artikel 8
Die Preisträger werden aufgerufen werden, die jeweiligen Rollen der Oper
Così fan tutte in wenigstens drei Aufführungen für Teatro Comunale,
Treviso
in den Perioden Oktober-November 2007 vorzutragen.

Artikel 9
Die Kommission behält sich vor, für eine oder mehrere der ausgeschriebenen
Rollen keine Preisträger zu ernennen. Keine gleichwertigen Preisträger
werden ernannt werden.

Artikel 10
Die Kommission faßt ihre Beschlüsse in geheimer Sitzung mit
Mehrheitsbeschluß. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzendes
den Ausschlag.

Artikel 11
Die Namen der zu den verschieden Prüfungen zugelassenen Kandidaten und
die Termine derselben werden jeweils bekanntgegeben, nachdem die
Kommission seine Arbeit beendet hat.

Artikel 12
Bei allen Prüfungen werden die Kandidaten von einem von Teatri S.p.A.
bestellten Pianisten begleitet.

Artikel 13
Die erste und zweite Ausscheidung und das Semifinale finden unter Ausschluß
der öffentlichkeit statt, während das Finale öffentlichen Charakter hat.

Artikel 14
Den zum Semifinale zugelassenen Teilnehmern wird eine Spesenvergütung in
Höhe von ? 100,00 ausgezahlt. Den zum Finale zugelassenen Teilnehmern
wird zusätzlich ein Spesenersatz von weiteren ? 100,00 zugesprochen.

Artikel 15
Alle Teilnehmer dürfen die Stadt Treviso während der gesamten
Wettbewerbsdauer ohne Genehmigung der künstlerischen Leitung nicht
verlassen.

Artikel 16
Bei der Anmeldung verpflichten sich die Teilnehmer, falls sie gewinnen
sollten, einen Vertrag zu unterschreiben, der sie verpflichtet, an den
Proben sowie an alle den folgenden Aufführungen vom 3. bis 9.
September und vom 9. Oktober 2007 bis zum Ende der
Produktion teilzunehmen. Für diese künstlerischen Arbeitsleistungen gelten
sowohl für die Proben als auch für die eigentlichen Aufführungen die
Normen des diesbezüglichen nationalen Arbeitsvertrags und die Angaben,
sowohl in vertraglicher als auch künstlerischer Hinsicht, des Vorstands von
Teatri S.p.A. Bei Nichterfüllung der vertraglichen Pflichten ist eine Strafe in
doppelter Höhe des festgesetzten Entgelts vorgesehen.

Artikel 17
Die Wettbewerbsordnung ist lediglich in italienischer Sprache rechtsgültig.

Artikel 18
Im Streitfall ist Treviso Gerichtsstand.

PREISE
Den Preisträgern wird für jede Aufführung eine Gage von ? 2.500,00
(Brutto-Gage) ausgezahlt:

STIPENDIEN
• 1 Stipendium von € 1.000,00 wird von der Familie Bruzzolo
in
Erinnerung an Dott. Renzo Bruzzolo bereitgestellt. Es wird einem
italienischen Nichtgewinner Teilnehmer zugesprochen und ist für seine
Fortbildung bestimmt.
• 6 Stipendien je von € 1.000,00 werden Nichtgewinnern Teilnehmern
zugesprochen und sind für den Besuch der Vokalfortbildungskurse bestimmt,
die Teatri S.p.A in Accademia Villa Ca’ Zenobio in Treviso veranstaltet.
- 2 von diesen Stipendien werden von SUONO VIVO, Vermietung und Verkauf
von Konzertmuscheln für Orchester.
- 1 wird von EUROBOTTEGA, La Bottega Internazionale della Musica
zur Verfügung gestellt.

Bellussi Spumante von Valdobbiadene stellt dem zwischen den
gewinnern gewählten Sänger einen Preis von € 6.200,00 zur Verfügung. Der
Gewinner wird zwischen den Preisträgern des XXXVII. Internationalen
Gesangswettbewerbs “Toti Dal Monte” vom Publikum gewählt, das bei den
von Teatri S.p.A. veranstalteten Aufführungen der Oper Così fan tutte
anwesend sein wird.

Treviso, im Februar 2007

Treviso, März 2007
  Künstlerischer Direktor
Gabriele Gandini
  Alleinverwalter
Gianfranco Gagliardi

   TOP
Albo d’Oro  
1969 Madama Butterfly
di G.Puccini
  Luisa Macchinizzi (Cio-Cio-San) - Italia
Gaetano Scano (Pinkerton) – Italia
Alessandro Cassis (Sharpless) – Italia
1970 Cavalleria Rusticana
di P. Mascagni
  Calliope Cafegi (Santuzza) – Grecia
Pietro Fongaro (Turiddu) – Italia
Lucio Rolli (Alfio) – Italia
1971 L’Elisir d’amore
di G. Donizetti
  Isabella Stramaglia (Adina) – Italia
Ernesto Gavazzi (Nemorino) – Italia
Juan Galindo (Belcore) – Spagna
1972 Un Ballo in maschera
di G. Verdi
  Cristina Anghelakova (Ulrica) – Bulgaria
Ghena Dimitrova (Amelia) – Bulgaria
Giuliano Bernardi (Renato) – Italia
Antonio Salvadori (Renato) – Italia
1973 Lucia di Lammermoor
di G. Donizetti
  Mariella Devia (Lucia) – Italia
Istvan Gati (Raimondo) - Ungheria
Enrico Pezzini (Edgardo) – Italia
John Van Zest (Enrico) – Olanda
1974 La Bohème
di G. Puccini
  Alida Ferrarini (Mimì) – Italia
Rosario Andrade (Mimì) - Messico
Max-Renè Cosotti (Rodolfo) – Italia
Paolo Barbacani (Rodolfo) – Italia
Garbis Boyagian (Marcello) – Italia
Alessandro Corbelli (Marcello) – Italia
Eduard Tumageanian (Schaunard) – Romania
Hans Josefsson (Schaunard) – Svezia
Michail Milanov (Colline) – Bulgaria
Ibrahim Moubayed (Colline) – Libano
1975 Il Trovatore
di G. Verdi
  Emiko Maruyama (Leonora) – Giappone
Nicoletta Ciliento (Azucena) - Italia
Vincenzo Bello (Manrico) – Italia
Lajos Miller (Conte di Luna) – Ungheria
Bruno Dal Monte (Conte di Luna) – Italia
1976 Il Barbiere di Siviglia
di G. Rossini
  Alexandra Papadjiakou (Rosina) - Cipro
Janos Berker (Almaviva) – Ungheria
Gualberto Chignoli (Figaro) – Italia
Slobodan Stankovic (Figaro) – Yugoslavia
Enrico Marini (Don Basilio) - Italia
1977 Don Giovanni
di W.A. Mozart
  Ferruccio Furlanetto (D. Giovanni) – Italia
Adriano Tomaello (Masetto) – Italia
Kenji Kojima (Leporello) – Giappone
Alessandro Corbelli (Leporello) – Italia
Sylvia Rhis Thomas (D. Anna) – Regno Unito
Yazmira Ruiz Montes (D. Anna) – Venezuela
Kuniko Kikkawa (Zerlina) – Giappone
Adelina Scarabelli (Zerlina) – Italia
Petranca Malakova (Donna Elvira) – Bulgaria
Silvia Baleani (Donna Elvira) – Italia
Paolo Barbacini (Ottavio) – Italia
Mario Rodrigo (Ottavio) – Spagna
1978 Cavalleria rusticana
di P. Mascagni
  Beatrice Bianco (Santuzza) – Italia
Gabriella Szamado (Santuzza) – Ungheria
Kumiko Yoshii (Lola) – Giappone
Corneliu Murgu (Turiddu) – Romania
Ana Pusar Jeric (Nedda) – Yugoslavia
Yoko Watanabe (Nedda) – Giappone
Andrè Battedou (Beppe) – Francia
Emilio Curiel (Silvio) – Italia
Peter Kovacs (Silvio) – Ungheria
1979 Don Pasquale
di G. Donizetti
  Simone Alaimo (Don Pasquale) – Italia
Philippe Devine (Don Pasquale) – Francia
Andrea Martin (Dottor Malatesta) – Austria
Elia Padovan (Dottor Malatesta) – Italia
Adelina Scarabelli (Norina) – Italia
Chu Tai-li (Norina) – Taiwan
Pietro Ballo (Ernesto) – Italia
Igor Filipovic (Ernesto) – Yugoslavia
1980 Ernani
di G. Verdi
  Andras Molnar (Ernani) – Ungheria
Jesus Pinto (Ernani) – Spagna
Motomu Hasui (Don Carlo) – Italia
Elia Padovan (Don Carlo) – Italia
Franderick Vassar (Silva) – Francia
Peter Petrov (Silva) – Bulgaria
1981 Le Nozze di Figaro
di W.A. Mozart
  Bruno De Simone (Figaro) – Italia
Adriano Tomaello (Figaro) – Italia
Stelia Doz (Contessa Rosina) – Italia
Bruno Bullo (Conte d’Almaviva) – Italia
Henry Sie (Conte d’Almaviva) – Francia
Marzia Ferraro (Susanna) – Italia
Kathleen McCalla (Susanna) – U.S.A.
Aracelly Haengel (Cherubino) – Italia
Jana Mrazova Zimmerman (Cherubino)– Cecoslovacchia
Graziano Polidori (Bartolo) – Italia
Giancarlo Tosi (Bartolo) – Italia
Thomas Harper (Don Basilio) – U.S.A.
1982 Don Carlos
di G. Verdi

  Byung-Woon Kang (Filippo) – Corea del Sud
Donna Morein (Eboli) – U.S.A.
Lawrence Bakst (Don Carlos) – U.S.A.
Keiko Kataoka (Elisabetta) – Giappone
Mauro Augustini (Rodrigo) – Italia
Konstantin Sfiris (Inquisitore) – Grecia
1983 Il Matrimonio segreto
di D. Cimarosa
  Enedina Lloris (Carolina) – Spagna
Carmen Duran (Fidalma) – Spagna
Alessandra Rossi (Elisetta) – Italia
1984 La Bohème
di G. Puccini
  Guillermo Dominguez (Rodolfo) – Venezuela
Fiamma Izzo D’Amico (Mimì) – Italia
Lucietta Bizzi (Musetta) – Italia
Takeshi Yamada (Schaunard) – Giappone
Roberto Servile (Marcello) – Italia
1985 Così fan tutte
di W.A. Mozart
  Cristina Mantese (Fiordiligi) – Italia
Silvana Silbano (Dorabella) – Italia
Antonella Muscente (Despina) – Italia
Piero Guarnera (Guglielmo) – Italia
Juan Luque (Ferrando) – Spagna
Natale De Carolis (Don Alfonso) – Italia
1986 Un Ballo in maschera
di G. Verdi
  Claudio Di Segni (Riccardo) – Italia
Lee Jai Whan (Renato) – Corea del Sud
Tatiana Scivarova (Amelia) – Bulgaria
Plama Ghioreva (Ulrica) – Bulgaria
Cristina Pastorello (Oscar) – Italia
1987 Rigoletto
di G. Verdi
  Lee Jai Whan (Rigoletto) – Corea del Sud
Alessandra Ruffini (Gilda) – Italia
Suat Arikan (Sparafucile) – Turchia
Mabel Perelstein (Maddalena) – Argentina
1988 Cenerentola
di G. Rossini
  Toshiro Gorobe (Don Ramiro) – Giappone
Marco Camastra (Dandini) – Italia
Mika Shimada (Clorinda) – Giappone
Sara Mingardo (Angelina) – Italia
1989 Don Giovanni
di W.A. Mozart
  Fabio Previati (Don Giovanni) – Italia
Jose Fardilha (Leporello) – Portogallo
Rossella Ragatzu (Donna Anna) – Italia
Svetla Krasteva (Donna Elvira) – Bulgaria
Carlo Allemano (Don Ottavio) – Italia
Ildebrando D’Arcangelo (Masetto) – Italia
Maite Arruabarrena (Zerlina) – Spagna
Michail Rysof (Il Commendatore) – Russia
1990 Le Nozze di Figaro
di W.A. Mozart
  Oscar Garrido (Conte d’Almaviva) – Messico
Ignacio Fresan (Figaro) – Spagna
Giuseppe Scorsin (Bartolo) – Italia
Monica Gonzales (Barbarina) – Italia
Francesca Provvisionato (Cherubino) – Italia
Francesca Gavarini (Rosina) – Italia
Antonietta Cozzoli (Susanna) – Italia
1991 Così fan tutte
di W.A. Mozart
  Szusza Alfoldi (Fiordiligi) – Ungheria
Akemi Sakamoto (Dorabella) – Giappone
Stefania Donzelli (Despina) – Italia
Mauro Utzeri (Guglielmo) – Italia
Wonjun Lee (Ferrando) – Corea del Sud
Ildebrando D’Arcangelo (Don Alfonso) – Italia
1992 Il Turco in Italia
di G. Rossini
  Lorenzo Regazzo (Selim) – Italia
Maria Costanza Nocentini (Fiorilia) – Italia
Emanuele Giannino (Narciso) – Italia
Alessandro Patalini (Prosdocimo) – Italia
Pamela Pantos (Zaida) – U.S.A.
1993 La Sonnambula
di V. Bellini
  Alessandro Svab (Rodolfo) – Italia
Sung-Eun Kim (Amina) – Corea
Erla Kollaku (Lisa) – Albania
1994 Die Zauberflöte
di W.A. Mozart
  Darina Takova (Regina della Notte) – Bulgaria
Eldar Aliev (Sarastro) – Arzebaigian
Christoph Wendel (Papageno) – Germania
Wonjun Lee (Tamino) – Corea del Sud
Lucia Belluso (Prima Dama) – Italia
Caroline Odermatt (Seconda Dama) – Svizzera
Sybil Zanganelli (Terza Dama) – Svizzera
1995 Carmen
di G. Bizet
  Maia Cihraze (Carmen) – Georgia
Andrea Dankova (Micaela) – Slovacchia
Daniela Citino (Frasquita) – Verona
Sophie Pondjiclis (Mercedes) – Francia
Martin Babjak (Escamillo) – Slovacchia
Philippe Barret (Dancairo) – Francia
Antonio Feltracco (Remendado) – Italia
Antonio Casagrande (Zuniga) – Italia
1996 Il Matrimonio segreto
di D. Cimarosa
  Luciano Di Pasquale (Geronimo) – Italia
Mayumi Kuroki (Elisetta) – Giappone
Rosanna Savoia (Carolina) – Italia
Gabriella Colecchia (Fidalma) – Italia
Lisandro Guinis (Robinson) – Argentina
Yann Beuron (Paolino) – Francia
1997 Les Contes d’Hoffmann
di J. Offenbach
  Mireia Pintò (Nicklausse) – Spagna
David Grousset (Lindorf / Coppelius / Dapertutto /
Miracle) – Francia
Thomas Morris (Andres / Cochenille / Frantz /
Pitichinaccio) - Francia
Janice Creswell (Olimpia) – U.S.A.
Gianvito Ribba (Crespel) – Italia
1998 Faust
di C. Gounod
  Na Seungseo (Faust) – Corea del Sud
Young Taei Hyun (Mefistofele) – Corea del Sud
Kim Dong Won (Valentino) – Corea del Sud
Wild Hubert (Wagner) – Germania
Damiana Pinti (Siebel) – Italia
Moon Soojin (Margherita) – Corea del Sud
Romina Basso (Marta) - Italia
2001* Falstaff
di G. Verdi
  Marcella Orsatti Talamanca (Alice) – Italia
Lucia Scilipoti ( Nannetta ) - Italia
Silvia Regazzo (Quickly) – Italia
Oliviero Giorgiutti (Ford) – Italia
Philippe Do (Fenton)
Fabio Buonocore (Bardolfo) – Italia
Riccardo Barattia (Pistola) – Italia
2002* La Cenerentola
di G. Rossini
  Cristina Faus Vidal (Cenerentola) – Spagna
Andrea Patucelli (Alidoro) - Italia
Mario Cassi (Dandini) – Italia
Cristina Baggio (Clorinda) – Italia
Paola Gardina (Tisbe) - Italia
2003 Il Matrimonio segreto
di D. Cimarosa
  Yukari Inue (Elisetta) – Giappone
Lucia Cirillo (Fidalma) - Italia
Salvatore Salvaggio (Geronimo) – Italia
2004 Il Barbiere di Siviglia
di G. Rossini
  Alejandro Escobar (Il Conte d’Almaviva) – Colombia
Valeriano Lanchas (Bartolo) - Spagna
Terezia Kružliaková (Rosina) - Slovacchia
Marianne Gesswagner (Berta) - Austria
Omar Camata (Fiorello) – Italia
2005 Don Pasquale
di G. Donizetti
  Simone Del Savio (Dottor Malatesta) – Italia
2006 Falstaff
di G.Verdi
  Dionisio Sourbis (Ford Marito di Alice) - Grecia
Francesco Landolfi (Il dottor Cajus) - Italia
Massimo Cagnin (Bardolfo) - Italia
Barbara Bargnesi (Nannetta, figlia di Alice) - Italia
Tullia Maria Mancinelli (Mrs. Meg Page) - Italia
Maria Tomassi (Mrs.Alice Ford) - Italia
*Edizione organizzata dal Teatro Sociale di Rovigo
Staging by Teatro Sociale di Rovigo Inszenierung von Teatro Sociale di Rovigo

 TOP
       

  TOP